Posselt wieder Paneuropa-Präsident - Präsidium gewählt

05.05.2019 12:04 Uhr

Straubing. Der Münchner CSU-Europapolitiker Bernd Posselt ist einstimmig für weitere fünf Jahre zum Präsidenten der überparteilichen Paneuropa-Union Deutschland gewählt worden. Er übt dieses Ehrenamt seit 1998 aus. Von 1994 bis 2014 gehörte Posselt dem Europäischen Parlament an und bewirbt sich bei der Europawahl am 26. Mai erneut um ein Mandat.

Ebenfalls einstimmig bestätigten die Delegierten bei der Bundesdelegiertenversammlung in Straubing als Vizepräsidenten die ehemalige Vizepräsidentin des Europäischen Parlamentes Ursula Schleicher aus Unterfranken, den hessischen Europaabgeordnete Michael Gahler, den Landesvorsitzenden der Paneuropa-Union Bayern und Augsburger Wirtschaftsanwalt Dr. Dirk Hermann Voß und den Landesvorsitzenden der PEU Baden-Württemberg, den Südosteuropa-Experten Andreas Raab.

Dem Präsidium gehören außerdem Johannes Kijas als Bundesgeschäftsführer, Uwe Grebe als Schatzmeister, Knut Abraham als Pressereferent, Jürgen Hecht als Schriftführer, sowie als Beisitzer der langjährige Generalanwalt beim Europäischen Gerichtshof und vormalige Vizepräsident des Europäischen Parlamentes, Prof. Siegbert Alber, Thomas Demel, Elke Frisch, Benedikt Praxenthaler, Clemens Raab, Jesko von Samson-Himmelstjerna, Volker Schimpf MdL a.D., Marcus Schneid und Bernd Wolsky an.